Sabine Pannhausen

Morningshow

Sabine Pannhausen
STECKBRIEF

Mein Lieblingsort in Mönchengladbach

Es gibt ihn nicht: den einen Lieblingsort. Ich bin ein „Gladbacher Mädchen“ und verbinde mit meiner Heimatstadt natürlich viele Lieblingsorte - kenne hier gefühlt jeden Stein. Besonders gerne bin ich aber bei Gyros und Bier im Zorbas am Schillerplatz. Oder wir treffen Freunde beim Italiener im Schloss Rheydt. Da haben wir geheiratet. Aus der Altbauwohnung im Gründerzeitviertel wurde später ein Haus in Bettrath. Nach der Frühsendung bei Radio 90,1 trifft man mich dort öfter auf den Spielplätzen mit meiner Tochter oder mit dem Hund im Feld. Ich bin dort selbst aufgewachsen und mag es, dass jeder jeden kennt - gleichzeitig bin ich froh schnell in der Stadt zu sein oder auf der Autobahn Richtung holländische Küste.


Was ich an Mönchengladbach mag

Das Unperfekte. Die Möglichkeiten, die man hier hat. Junge Unternehmer, kreative Köpfe bekommen die Chance hier etwas zu entwickeln und mitzugestalten. Die Vielfalt. Mönchengladbach kann großstädtisch sein, aber auch dörflich. Es gibt keine langen Wege, man hat eigentlich alles „auf der Türe“. Die Menschen sind freundlich, bodenständig, modern und zugleich typisch niederrheinisch. Sie können genauso gut meckern, wie feiern. Etwas mehr Selbstbewusstsein würde uns Mönchengladbachern aber nicht schaden. Und alle sind so herrlich bekloppt auf Fußball. Halt Pohl!


Was Radio 90,1 für mich bedeutet

Morgens ab sechs Uhr meine Heimatstadt zu wecken, ist etwas ganz Besonderes. Hätte mir das jemand vor 20 Jahren gesagt, hätte ich das nicht geglaubt. Ich bekomme die Möglichkeit mitten drin zu sein. Ganz nah dran an den Menschen und den Themen, die sie emotional so packen. Dabei erlebe ich, wie jemand on Air ausfindig gemacht wird, auf den ein lebensrettendes Spenderorgan wartet. Wie wir die ganze Stadt fortlaufend informieren, wenn es zu einem Großbrand kommt. Oder ich singe die Champions League Hymne während der Livesendung. Einfach weil wir ein gutes Team sind, professionell arbeiten und gerne Spaß haben. Kein Tag ist wie der andere. Wir sind ständig in Bewegung. Und gleichzeitig ist der Sender ein Anker. Mit uns kann man „Mönchengladbach“ hören. Immer mit ner extra Portion Heimatliebe.