Nachrichten vom 12.11.2018

Wirtschaft

Niedriger Rheinpegel wirkt sich auch auf Mönchengladbach aus

Das derzeitige Niedrigwasser des Rheins ist für die Mönchengladbacher Region eine große Belastung. Der Rhein muss besser als Wasserstraße für Schiffe ausgebaut werden. Das fordert die Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein von Bund und Ländern. Die IHK Mittlerer Niederrhein fordert von Land und Bund, mehr Geld für den Erhalt und Ausbau der Wasserstraßen auszugeben. Die Schiffe könnten wegen des niedrigen Pegels nicht mehr voll beladen werden. Dadurch werden manche Güter knapp, wie zum Beispiel Sprit. Einigen Tankstellen - auch hier bei uns in Mönchengladach - war deswegen zum Beispiel zeitweise der Sprit ausgegangen. Auch Unternehmen müssten mit den schwierigen Bedingungen zurecht kommen. Produktionsausfälle konnten dank des logistischen Geschicks der Betriebe bis jetzt aber vermieden werden, sagt die IHK.
 
 

Polizei

Hund beißt Kleinkind auf Spielplatz - Polizei sucht Zeugen

Auf einem Spielplatz im Bereich Engelsholt ist ein Kleinkind von einem Hund gebissen und verletzt worden. Das zweijährige Mädchen spielte dort am Freitagvormittag (09.11.2018) im Sandkasten, als der freilaufende Hund zu ihm lief, das Kind anbellte und zubiss. Der Halter des Tieres kam hinzu, schnappte den Hund und verschwand. Das zweijährige Mädchen kam mit Verletzungen im Gesicht und am Bein in ein Krankenhaus. Die Polizei sucht nun nach dem Hundehalter. Er soll zwischen 20 und 30 Jahre alt, schlank und etwa 1,85 Meter groß gewesen sein. Er soll eine schwarze Kapuzenjacke und eine Jogginghose getragen und gebrochenes Deutsch gesprochen haben. Bei dem Hund soll es sich um einen grau-schwarzen Husky-Schäferhund- Mischling handeln. Wer den Vorfall beobachtet hat oder Angaben zum Hundehalter oder dem Tier machen kann, soll sich bei der Polizei melden.
 
 

Justiz

Mönchengladbacher ab heute wegen Körperverletzung vor Gericht

Ein Mönchengladbacher muss sich seit heute wegen gefährlicher Körperverletzung mit Todesfolge verantworten. Vor dem Landgericht beginnt dazu die Verhandlung. Der Angeklagte soll im Februar vor einer Wohnung auf der Theodor-Trippel-Straße gewartet haben. Dabei sei er mit einem Baseballschläger bewaffnet gewesen. Er habe vor gehabt den Freund - einer im Prozess auftretenden Zeugin - anzugreifen. Durch den Krach des Mannes sei der Vermieter aus dem Nachbarhaus gekommen. Dabei soll der Angeklagte den 68-jährigen mit dem Baseballschläger angegriffen haben. Er starb kurz danach an Herz-Kreislauf-Versagen.
 
 

Polizei

Trickdiebstahl-Pärchen gesucht

Die Mönchengladbacher Polizei sucht aktuell nach einem Päärchen. Der Mann und die Frau haben heute morgen versucht vor allem in Neuwerk durch Trickdiebstahl in Wohnungen zu kommen. Auf der Wüllenweberstraße hätten sie es geschafft und konnten Beute machen, heißt es. Er wird als Mitte 30 und 1,80 Meter groß beschrieben - mit kurzen dunklen Haaren und Tätowierungen an den Handgelenken. Sie wird auf Mitte 20 geschätzt - 1,60 Meter groß mit schulterlangen schwarzen Haaren. Sie trage eine helle Bluse und einen schwarzen Rock. Wer die beiden sieht, meldet sich bitte bei der Mönchengladbacher Polizei.
 
 

Stadt

Hunde können jetzt unbeschwert im Bellerpark toben

Auf der Hundewiese im Bellerpark können Mönchengladbacher Hundebesitzer ihre Vierbeiner jetzt gefahrlos frei laufen lassen. Die Mags hat die Fläche zwischen Duvenstraße und Kochschulstraße neu eingezäunt. Jetzt ist das 4.900 Quadratmeter große Areal komplett abgeschlossen, sodass die Hunde ohne Gefahr toben können. Die Hundewiese hat auch zwei neue selbstschließende Tore bekommen, die von Hunden nicht geöffnet werden können. Die Mags überprüft aktuell auch noch andere Hundewiesen in Mönchengladbach und checkt dort die Zäune.
 
 

Gesundheit

Drei Mönchengladbacher Unternehmen auf der Medica

Drei Mönchengladbacher Unternehmen sind ab heute auf der Medizinmesse "Medica" in Düsseldrf vertreten. Laut Angaben des Veranstalters ist sie die weltweit größte ihrer Art. In diesem Jahr gehe es vor allem um die Digitalisierung in der Medizin, heißt es. Die FSP Power Solution GmbH baut beispielsweise Netzteile für medizinische Geräte. MCD Medical Computers GmbH ist wie der Name schon sagt, ein Anbieter medizinischer Computer. Auch die Rein Medical GmbH ist in diesem Bereich unterwegs. Die Medica geht bis Donnerstag.
 
 

Entsorgung

Bisher 35.000 neue Restmülltonnen ausgeliefert

Die Auslieferung der neuen Mönchengladbacher Restmülltonnen verläuft nach Plan. Laut dem Stadtbetrieb mags ist etwa die Hälfte der neuen Tonnen bereits verteilt. Das seien rund 35.000 Stück. Bei der Auslieferung arbeitet sich die Mags schneckenförmig von außen nach innen. Erst waren die Randgebiete dran, wie Rheindahlen, Wickrath und Odenkirchen. Diese Woche werden die Tonnen in Stadtteilen wie Hardt, Windberg, Waldhausen und Holt verteilt. Am Ende wird dann die Innenstadt mit den neuen Tonnen versorgt. Bis Ende November soll die Auslieferung über die Bühne sein. Jede Rolltonne ist mit einem Adressaufkleber versehen. Die Mags bittet die Mönchengladbacher, die neuen Tonnen erst einmal zwischenzulagern und bis zur Umstellung Anfang Januar noch die kleinen Ringtonnen zu benutzen.
 
 

Wirtschaft

Wirtschaftsförderung will mehr Startups in unsere Stadt locken

Die Mönchengladbacher Wirtschaftsförderung will mehr Startups in unsere Stadt locken. Deshalb macht die WFMG verschiedenen Events für Unternehmensgründer im Rahmen der bundesweiten Gründerwoche. Dabei soll unter anderem gezeigt werden, welche Vorteile Mönchengladbach als Standort gegenüber Metropolen wie Berlin hat. Hier sei ein Gründer kein Unbekannter unter vielen anderen, heißt es. Zuletzt hatte es in Mönchengladbach weniger neue Unternehmensgründungen gegeben. Laut Industrie und Handelskammer liegt das an der guten wirtschatlichen Lage. Nur wenn diese schlechter werde, dann würden aus der Not heraus mehr neue Unternehmen gegründet, heißt es.
 
 

Polizei

Neues NRW-weites Fahndungsportal wird vorgestellt

Das NRW-Innenministerium stellt heute ein neues Fahndungsportal der Polizei vor. Das neue Instrument der Öffentlichkeitsfahndung ermöglicht es, das Alle aktiv bei der polizeilichen Aufklärungsarbeit mitwirken können. Auf der Internetseite der Landespolizei können Bürger Fotos, Videos und Audiodateien von vermissten Personen, unbekannten Toten und Tatverdächtigen sowie Gegenständen ansehen und sich mit Hinweisen an die Polizei wenden.
 
 
NOXX
Nachricht schreiben
Wetter
10°C / 14°C
wolkenreich - Regen
Verkehr
A1
Kölner Ring: Köln - Dortmund
Radio 90,1 verarbeitet Ihre angegebenen Daten zum Zweck der bestmöglichen Beantwortung Ihrer Anfrage. Wir handeln damit auf Grundlage berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Abs.1 lit f DSGVO. Die eingegebenen Daten werden nur unseren Mitarbeitern bzw. unserem Hörerservice zur Verfügung gestellt. Eine Verarbeitung in einem Drittland findet nicht statt. Die Daten werden nach Wegfall der Zweckbindung gelöscht. Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten einverstanden.
 
Weitere Nachrichten
 
 
Lokalnachrichten hören
  • 18:30h (12.11.2018)