Zweifel an Stickoxid-Grenzwerten: Zu Besuch bei Deutschlands bekanntestem Lungenarzt

 
Der Lungenfacharzt Dieter Köhler zweifelt den Sinn der Stickoxid-Grenzwerte an. Die Mehrheit seiner Kollegen sieht das anders, dennoch diskutiert die Politik Köhlers Thesen ? bis ihm ein Fehler nachgewiesen wird.
 
 
 

Beschluss des Bundesgerichtshofs: So nicht, Volkswagen!

 
Erst hat VW weltweit Millionen Kunden betrogen, nun verhindert der Autohersteller mit viel Einsatz und Geld höchstrichterliche Urteile in Deutschland. Gut, dass die Justiz da nicht mitmacht.
 
 
 

?Feindliche Übernahme? beim Videospiel-Riesen: Bowser wird US-Chef bei Nintendo

 
Ausgerechnet ein Mann namens Doug Bowser wird neuer Vorsitzender von Nintendo America. Der Namensvetter des Erzfeinds von Mario wird den Posten im April übernehmen.
 
 
 

BMW und Daimler verbünden sich: Car2go und DriveNow verschwinden von der Straße

 
Hand in Hand statt gegeneinander: Daimler und BMW investieren gemeinsam eine Milliarde Euro in einen neuen Carsharing-Dienst. Die Namen Car2go und DriveNow müssen weichen. So sieht das neue Angebot aus.
 
 
  Düsseldorfer Unternehmen: Henkel plant Rekord-Dividende

Persil ist das Flagschiff

 
Nachdem eine Gewinnwarnung im Januar die Aktionäre beunruhigte, steigt die Ausschüttung. Ökoprodukte und Persil sollen neues Wachstum bringen - und der Vorstand muss weniger Gehalt hinnehmen.
 
 
 

Lieferungen gestoppt: Darum gibt es bei Edeka bald keinen Heinz-Ketchup mehr

 
Wer Ketchup oder Grillsoßen von Heinz kaufen will, kann das bald wahrscheinlich nicht mehr bei Edeka. Der US-Konzern Kraft Heinz hat die Lieferungen eingestellt. Das steckt dahinter.
 
 
 

Abschalteinrichtung ist ein Mangel: BGH stärkt im Dieselskandal Position der VW-Kunden

 
Gute Nachrichten für vom Abgasskandal betroffene Kunden: Der Bundesgerichtshof hat geäußert, dass er die illegalen Abschalteinrichtungen vorläufig als Sachmangel einstuft.
 
 
  Nach Hinweisen von Mitarbeitern: Ford überprüft Testverfahren

Autos könnten zu viel verbrauchen

 
Fahrzeuge des US-Autobauers Ford könnten zu viel Sprit verbrauchen und zu viele Abgase ausstoßen. Mitarbeiter sprechen von einem ?Berechnungsfehler? - eine absichtliche Täuschung schließt Ford aus.
 
 
 

Finanzierung: Bauen ohne Eigenkapital ist riskant

 
Ohne 20 Prozent Eigenkapital ist ein Immobilienkauf falsch, meinten lange viele Experten. Tatsächlich machen die Niedrigzinsen auch Komplett-Kredite möglich - eine Option bei weiter steigenden Preisen. Aber es lauern Gefahren.
 
 
 

Subventionen: Baukindergeld schnell beantragen

 
Der Staat belastet Immobilienkäufer sehr. Aber er gibt nun Baukindergeldes als Zuschuss. Die Hälfte des bis Ende 2020 festgelegten Budgets ist jedoch bereits verteilt. Die meisten Anträge stellen wohl Gutverdiener und treiben so die Preise hoch. Die anderen bleiben Mieter.
 
 
 

Neue Mobilfunkgeneration: Telekom stellt Eilantrag gegen 5G-Auktion

 
Nun geht auch die Telekom gegen die 5G-Auktion der Bundesnetzagentur vor. Sie fürchtet unfaire Vorteile für den Newcomer United Internet. Derweil investiert der magantarote Riese mehr als jeder Wettbewerber in Europa.
 
 
 

Am Montag an den Unikliniken in NRW: Erneut Warnstreiks im öffentlichen Dienst

 
Am Dienstag wird im öffentlichen Dienst in NRW wieder gestreikt. Das teilten die Gewerkschaften mit. Schon am Montag soll es zudem Warnstreiks in zahlreichen Unikliniken geben, unter anderem in Düsseldorf, Essen und Münster.
 
 
 

Weiter hohes Pleiterisiko: Zahl der Insolvenzen in NRW gesunken

 
Die Zahl der Unternehmenspleiten in NRW ist im vergangenen Jahr gesunken. Einer Auswertung der Wirtschaftsauskunftei Crifbürgel meldeten 5671 Firmen Insolvenz an. Weiterhin hoch bleibt aber das Pleiterisiko.
 
 
 

Hype um Kryptowährung: Zerbröselt der Bitcoin?

 
Ende Dezember 2017 erreichten viele Kryptowährungen ihr Allzeithoch. Manche Anleger wurden über Nacht steinreich. Mittlerweile ist der Hype abgeebbt. Doch begraben sollte man die digitalen Zahlungsmittel nicht.
 
 
  Illegale Waffenlieferungen nach Mexiko: Bewährungsstrafen für Angeklagte

Millionenbuße für Heckler & Koch

 
Ehemalige Mitarbeiter des Waffenherstellers Heckler & Koch sollen Sturmgewehre in mexikanische Unruheprovinzen geliefert haben. Zwei Angeklagte bekamen nun eine Bewährungsstrafe, Heckler & Koch muss 3,7 Millionen Euro zahlen.
 
 
 

Korruptionsaffäre: Telekom boykottiert chinesischen Hersteller ZTE

 
Der Streit um den größten chinesischen Telekom-Ausrüster beschäftigt die Weltpolitik. Aber in Deutschland hat auch ZTE als zweitgrößter Anbieter von Netzen aus China große Probleme - die Telekom ist verärgert über eine Korruptionsaffäre.
 
 
 

Statt Entlastung für Wohnungsmarkt: Baukindergeld lässt Mieten steigen

 
Eigentumswohnungen in Düsseldorf und Köln legen weiter im Preis zu. Auch die Mieten werden in begehrten Lagen immer teurer. Experten sind überzeugt: Ausgerechnet die Förderpolitik der Großen Koalition verschlimmert die Lage.
 
 
 

Brauereien unzufrieden: Deutsche trinken im Schnitt 101 Liter Bier pro Jahr

 
Trotz WM und Rekordsommer ist der Bierabsatz 2018 nur marginal gestiegen. Das hat die Braubranche jetzt bekanntgegeben. Damit liegt der Bierkonsum weit hinter den 40 Jahren alten Rekordzahlen.
 
 
 

Steuerhinterziehung und Geldwäsche: Gericht verurteilt UBS zu Rekordstrafe von 3,7 Milliarden Euro

 
Ein Gericht in Paris hat die UBS im Prozess um Steuerhinterziehung und Geldwäsche zu einer Strafe von 3,7 Milliarden Euro verurteilt. Das erklärte das Gericht am Mittwoch. Die Bank kündigt will umgehend Berufung einlegen.
 
 
 

Entscheidung der Bundesnetzagentur: Uniper soll Strafe wegen Manipulation im Gashandel zahlen

 
Die Bundesnetzagentur hat gegen den Energiekonzern Uniper wegen Manipulationen auf dem Gasmarkt ein Bußgeld von 150.000 Euro verhängt. Die Behörde wirft Uniper die Verletzung ihrer Aufsichts- und Kontrollpflichten vor.
 
 
Am Wochenende
Nachricht schreiben
Wetter
8°C / 13°C
stark bewölkt
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
Radio 90,1 verarbeitet Ihre angegebenen Daten zum Zweck der bestmöglichen Beantwortung Ihrer Anfrage. Wir handeln damit auf Grundlage berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Abs.1 lit f DSGVO. Die eingegebenen Daten werden nur unseren Mitarbeitern bzw. unserem Hörerservice zur Verfügung gestellt. Eine Verarbeitung in einem Drittland findet nicht statt. Die Daten werden nach Wegfall der Zweckbindung gelöscht. Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten einverstanden.
 
Weitere Nachrichten